Anbieter

Wie finde ich den besten Tagesgeldanbieter?

Da nicht nur die Höhe des Zinssatzes entscheidend ist, sollte man auch auf weitere Punkte bei der Eröffnung eines solches Kontos achten. Neben Beachtung eines Neukunden Zinssatzes, sollte man auch prüfen ob die Bank eine Prämie etc. für Neukunden bietet. Oft bekommt man bei einer Kontoeröffnung eines Tagesgeldkontos eine 50 oder 100 Euro Prämie einmalig Gutgeschrieben. Würde man sich dies zum Zinssatz hinzurechnen, würde diese Bank im ersten Jahr meist ganz weiter oben im Zinsvergleich stehen. Bei einem Vergleich im Internet, hat man meist einen sehr guten Überblick über die besten Anbieter im Bereich Tagesgeld. Neben dem hohen Zinssatz ist auch die Höhe der Geldanlage entscheidend. Denn häufig gilt der garantierte oder angegebene Zinssatz nur für eine bestimmte Höhe. Überschreitet man diese, fällt der Zinssatz meist sehr viel geringer aus. Legt man also einen Hohen Geldbetrag an, sollte man diesen Punkt besonders beachten. Beachten sollte man ebenso wie lange der angegebene Zinssatz gilt. Oft ist dieser nur ein paar Monate gültig. Danach ist der Zinssatz meist sehr viel geringer als bei anderen Banken. Entweder man wechselt nach diesem Zeitraum zu einem anderen Kreditinstitut oder man verzichtet so auf einige Zinsen. Wer eine hohe Summe anlegt, sollte neben der Maximalanlagesumme für den angegebenen Zinssatz auch auf die Sicherheit des Geldes achten. Wer 100.000 Euro überschreitet, sollte stets darauf achten, dass die Bank eine zusätzliche Einlagensicherung über diesen Betrag hinaus anbietet. Im Falle einer Bankenpleite ist sein Geld somit, meist zu 100 Prozent, abgesichert. Den selbst ein Hoher Zinssatz nützt dem Kunden nichts, wenn er am Ende sein gesamte Guthaben oder einen Teil davon verloren hat.

Die besten Anbieter